Elektromobilität

Elektromobilität ist ein Schlüssel zur nachhaltigen Gestaltung von Mobilität: klima- und umweltfreundlich, ressourcenschonend und effizient.

Seit 2012 gestalten wir die Zukunft der Elektromobilität in verschiedenen bayerischen und bundesweiten Forschungsförderprojekten mit.

Wir liefern Antworten auf diese und weitere Fragen:

  • Welches Fahrzeugnutzungs- und Mobilitätsverhalten zeigen Kunden? Welche Kundentypen können daraus abgeleitet werden?
  • Welche Bedenken in Bezug auf Elektromobilität gibt es und wie können Hemmnisse abgebaut werden?
  • Welche Zusatzdienstleistungen steigern die Akzeptanz und Attraktivität von Elektrofahrzeugen?
  • In welcher Adaptionsstufe auf dem Weg zum Kauf eines Elektrofahrzeugs befinden sich  Kunden?
  • Welche Antriebsart ist für welche Kundenzielgruppe geeignet?
  • Welche Produkterweiterungen werden von Kunden nachgefragt?

Referenzprojekte

PREMIUM: Plug-In-, Range-Extender- und Elektrofahrzeuge unter realen Mobilitätsumständen: Infrastruktur, Umweltbedingungen und Marktakzeptanz

Gemeinsam mit unseren Forschungspartnern der BMW AG, der Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH, dem CAR Center der Universität Duisburg Essen und der Universität der Bundeswehr München untersuchen wir umfassend das Nutzungsverhalten und die Anforderungen von Privatkunden an die Elektroantriebe der Zukunft mit dem Ziel herauszufinden, welches elektrifizierte Antriebskonzept für welchen Kunden optimal geeignet ist.

Mehr unter: http://www.premium.uni-passau.de/das-projekt/

BeEmobil: Betreiberkonzepte für erfahrungsspezifische Elektromobilitätsdienstleistungen

Im Rahmen dieses Projektes werden kundenseitige Einstiegshürden in Bezug auf Elektromobilität untersucht und alltagstaugliche, innovative Betreiberkonzepte und Dienstleistungen entwickelt und erprobt, die die bestehenden Bedenken auf Kundenseite abbauen sollen. Das großangelegte Projekt mit Partner der BMW AG und der Universität der Bundeswehr München betrachtet sowohl die Privat- als auch die Flottennutzung von Elektrofahrzeugen und untersucht sowohl zweispurige als auch einspurige Fahrzeugmodelle.

Mehr unter: http://www.beemobil.uni-passau.de/das-projekt/