Projekt ISEM: Präsentation der Forschungsergebnisse auf internationalen Konferenzen

(04.07.2017) - Die bisherigen Forschungsergebnisse aus dem Interreg-Projekt ISEM (Industrial Service Excellence Monitor) wurden von Anna Biedersberger auf der 26th Annual Frontiers in Service Conference in New York City, USA präsentiert. Aus den anschließenden Diskussionen sowie dem generellen Austausch mit führenden Wissenschaftlern und Praxisvertretern konnten wertvolle Anregungen für die Weiterentwicklung des Forschungsprojekts gewonnen werden.

Die von der American Marketing Association jährlich organisierte Konferenz zählt zu den renommiertesten Konferenzen im Bereich Service Marketing weltweit. In diesem Jahr fand sie zwischen dem 22. und 25. Juni in New York City, New York, USA statt.

Auch auf der QUIS15 Konferenz in Porto (12. bis 15. Juni 2017) wurden die Ergebnisse aus den bisher durchgeführten Arbeiten von Dr. Stefan Mang und Anna Biedersberger präsentiert. So analysierte das Projektteam des Centrums für Marktforschung gemeinsam mit der FH Steyr wie industrielle Dienstleistungen möglichst exzellent angeboten werden können. Ziel ist es, mittelständischen Unternehmen ein Instrument an die Hand zu geben, mit dem die eigene Performance im Service-Bereich ermittelt werden kann.

 

Bildnachweis (von links): Anna Biedersberger, Dr. Stefan Mang (beide Centrum für Marktforschung)

Das Projekt wird aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung der Europäischen Union im Rahmen des Programms Interreg Österreich-Bayern 2014-2020 gefördert.

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

(27.06.2017) - Mit Bestehen der mündlichen IHK-Prüfung hat Sandra Weber alle Bestandteile der Ausbildung erfolgreich gemeistert. Damit gehen drei Jahre Ausbildung zur Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung zu Ende.

Wir gratulieren ganz herzlich zu ihren sehr guten Leistungen und wünschen ihr für den weiteren Berufsweg viel Erfolg und alles Gute!

Projekt PREMIUM: Abschlussveranstaltung in Berlin

(26.06.2017) - Ende Juni fand in der Konzernrepräsentanz von BMW in Berlin die Abschlussveranstaltung des Projekts PREMIUM statt. Vor interessierten Vertretern aus der Politik wurden die Ergebnisse der drei Teilvorhaben des Projekts vorgestellt.

Dr. Stefan Mang, Geschäftsführer am Centrum für Marktforschung der Universität Passau, und Philipp Wilde (BMW Group) präsentierten die Ergebnisse der Privatnutzer Befragung und stellten das Lade- und Nutzungsverhalten der BMW i3 und der BMW PHEV Kunden vor. Im zweiten Teil präsentierte Professor Schramm von der Universität Duisburg-Essen die Ergebnisse seiner Forschung zu Elektrofahrzeugen in Unternehmensflotten. Abschließend wurde das Thema „Verkehrliche Nutzung von Elektrofahrzeugen anhand realer Kundendaten“ von Professor Bogenberger der Universität der Bundeswehr München vorgestellt. Beim anschließenden Stehempfang gab es die Gelegenheit in lockerer Atmosphäre mit den Referenten und den übrigen Projektbeteiligten ins Gespräch zu kommen.

Am Abend wurde beim gemeinsamen Abendessen mit allen Projektpartnern auf die vergangenen 3,5 Jahre Projektlaufzeit zurückgeblickt und ein durchwegs positives Resümee gezogen.

Bildnachweis (von links): Hannes Davieds (Fuhrparkmanager R+V Versicherung), Tim Beltermann (Alphabet), Andreas Klein (Spiegel Institut), Prof. Dr.-Ing. Klaus Bogenberger (Universität der Bundeswehr München), Philipp Wilde (BMW Group), Hannes Busch (Alphabet), Dr. Stefan Mang (Centrum für Marktforschung), Prof. Dr.-Ing. Dieter Schramm (Universität Duisburg-Essen), Viktoria Zott (BMW Group), Leonard Iberl (BMW Group), Sonja Schneider (Centrum für Marktforschung), Patrick Driesch (Universität Duisburg-Essen), Timm Kannstätter (Universität Duisburg-Essen)

Projekt PREMIUM: Konsortialtreffen in München

(04.04.2017) - Unser Elektromobilitätsprojekt PREMIUM (Plug-In-, Range-Extender- und Elektrofahrzeuge unter realen Mobilitätsumständen: Infrastruktur, Umweltbedingungen und Marktakzeptanz) befindet sich gerade in der heißen Endphase. Anfang April kamen deshalb die Forschungspartner der BMW AG, der Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH, dem CAR Center der Universität Duisburg Essen, der Universität der Bundeswehr München und der Universität Passau zum letzten Konsortialtreffen in München zusammen, um über die Endergebnisse des Projekts zu diskutieren. In diesem Rahmen fand auch die Endverlosung des PREMIUM Gewinnspiels vom Centrum für Marktforschung der Universität Passau statt, an dem alle Teilnehmer des Projekts teilgenommen haben. Viktoria Zott von der BMW Group spielte die Glücksfee und zog drei glückliche Gewinner, die sich über einen Gutschein für ein E-Bike, einen Reisegutschein und ein Apple iPad Pro freuen können. Das Projekt PREMIUM läuft noch bis zum 31. Mai 2017.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Bildnachweis (von links): Viktoria Zott (BMW Group), Sonja Schneider (Centrum für Marktforschung)

Projekt ISEM: Fünf Beiträge zur Präsentation auf international renommierten Konferenzen angenommen

(08. Februar 2017) - Toller Erfolg für das Projekt ISEM. Die eingereichten Beiträge mit wissenschaftlichen Erkenntnissen im Bereich Industrial Service Excellence wurden auf fünf internationalen Konferenzen zur Präsentation angenommen. Das Projektteam des Centrum für Marktforschung und der FH Oberösterreich stellt die bisherigen Projektergebnisse auf folgenden Konferenzen vor: Cross-Cultural Business Conference 2017 (Steyr), 2017 Naples Forum on Service (Neapel), QUIS15 symposium (Porto), 2017 Frontiers in Service Conference (New York) und 2017 Global Sales Science Institute Conference (Mauritius). Gerade die Frontiers 2017 zählt zu den renommiertesten Konferenzen im Bereich Service Marketing weltweit. 

Das Projekt wird aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung der Europäischen Union im Rahmen des Programms Interreg Österreich-Bayern 2014-2020 gefördert.

Projekt ISEM: Wissenschaft trifft Wirtschaft

(03. Februar 2017) - Das Centrum für Marktforschung entwickelt seit März 2016 zusammen mit der Fachhochschule Oberösterreich einen Industrial Service Excellence Monitor (ISEM). Ziel ist es, die Dienstleistungs-Exzellenz in Industrieunternehmen des Landes Oberösterreich und des Regierungsbezirks Niederbayern abzubilden und Unternehmen auf ihrem Weg hin zu hochqualitativen und innovativen industriellen Dienstleistungen zu begleiten.

Im Rahmen dieses Projekts besuchten Unternehmensvertreter und Wirtschaftsexperten das Institut, um sich über das Themenfeld der industriellen Dienstleistungen näher auszutauschen. Zunächst stellte das Team die bisherigen Ergebnisse aus der Literaturanalyse und den Experteninterviews vor. Zudem stellte das Treffen eine gute Plattform dar, um den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu fördern und dadurch die Projektergebnisse weiterzuentwickeln.

Eine ausführliche Berichterstattung finden Sie hier.

Das Projekt wird aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung der Europäischen Union im Rahmen des Programms Interreg Österreich-Bayern 2014-2020 gefördert.

Bildnachweis (von links): Dr. Stefan Mang (Centrum für Marktforschung), Dr. Lothar Enders, Florian Ganz (beide enders Ingenieure), Alexander Zendelbach (Niederbayern-Forum e.V.), Denis Köhler (Strama-MPS), Martin Frank (IHK Niederbayern), David Tempelmayr (FH OÖ), Anna Biedersberger (Centrum für Marktforschung)

Betriebsurlaub

(20. Dezember 2016) - Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch wir nutzen die besinnlichen Tage als Gelegenheit, ein wenig Urlaub zu machen.

In der Zeit vom 24.12.2016 bis zum 08.01.2017 bleibt unser Institut geschlossen.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und freuen uns, im Jahr 2017 wieder für Sie da zu sein.

Neues Seminarprogramm online

(05. August 2016) - Unser Weiterbildungsprogramm für das 2. Halbjahr 2016 ist fertig gestellt. Weitere Infos zu den Seminaren und zur Anmeldung finden Sie hier.

Alois Dorfner präsentiert am ostbayerischen Tourismustag

(07. Juni 2016) - Das Thema Bierweltregion in Niederbayern und im Mühlviertel sowie die Kraft der Marke sind die Inhalte des Vortrags von Alois Dorfner am ostbayerischen Tourismustag im Rahmen der Landesausstellung Bier in Bayern in Aldersbach.

Vortrag auf Europas größter Testveranstaltung zur Elektro-Mobilität

(13. Mai 2016) - E-Mobilität live erleben: am 21. Mai 2016 von 10 bis 17 Uhr findet am Wachau-Ring in Melk (Österreich) Europas größte Testveranstaltung zur Elektro-Mobilität statt. Parallel dazu läuft der 9. Workshop der Wissensplattform "Erneuerbare Energie und Energieeffizienz" der Europaregion Donau-Moldau. Auch unser Institut ist hier mit einem Vortrag von Frau Dr. Stefanie Rankl zum Thema "e-mobility-services - Experiences from Germany" vertreten. Mehr Informationen zum e-Mobilitätstag finden Sie hier.

Besuch aus Mallorca am Institut

(28. April 2016) - Prof. Antoni Serra Cantallops (Universitat de les Illes Balears, Palma de Mallorca) besuchte im Rahmen seines Forschungsaufenthalts an der Universität Passau auch unser Institut auf Schloss Neuburg. Prof. Serra ist Inhaber des Lehrstuhls für Marketing und Marktforschung an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität der Balearen. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Tourismus. Prof. Serra leitet hierbei die Forschungsgruppe DIREGEST (Dirección y gestión de empresas y destinos turísticos).

Bildnachweis (von links): Dr. Stefan Mang, Dr. Stefanie Rankl (beide Centrum für Marktforschung), Prof. Antoni Serra Cantallops (Universitat de les Illes Balears, Palma de Mallorca), Prof. Dirk Totzek (Universität Passau)

Deutsch-österreichisches Projekt ISEM schafft neue Plattform für exzellente Industriedienstleistungen aus der Region

(27. April 2016) - Das Centrum für Marktforschung der Universität Passau entwickelt seit März 2016 zusammen mit der Fachhochschule Oberösterreich einen Industrial Service Excellence Monitor (ISEM). Ziel ist es, die Dienstleistungs-Exzellenz in Industrieunternehmen des Landes Oberösterreich und des Regierungsbezirks Niederbayern abzubilden und Unternehmen auf ihrem Weg hin zu hochqualitativen und innovativen industriellen Dienstleistungen zu begleiten. Das INTERREG-Projekt wird zusammen mit den assoziierten Partnern – das Niederbayern-Forum e.V. sowie die Business Upper Austria – durchgeführt.

Die ausführliche Pressemitteilung finden Sie hier.

Über 100 Gäste feierten 15 Jahre CenTouris!

(28. Oktober 2015) - Über 100 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft feierten zusammen mit uns am 22. Oktober das 15-jährige Jubiläum von CenTouris.

Nach den Begrüßungsworten von Landrat Franz Meyer, dem Vizepräsidenten der Universität Passau Herrn Prof. Dr. Rainer Wernsmann und der Dekanin der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Frau Prof. Dr. Marina Fiedler ließ Frau Prof. Dr. Gertrud Moosmüller als dienstälteste Institutsdirektorin die Erfolgsgeschichte des Instituts Revue passieren. Das Institut hat sich über die vergangenen 15 Jahre als Experte in der empirischen Forschung, die Wissenschaft und Praxis verbindet, sowohl regional als auch überregional einen Namen gemacht. Mit dem Schwesterinstitut dem Centrum für Marktforschung werden auch Leistungen außerhalb der Tourismusbranche angeboten.

Wissenschaftsbeiträge der Institutsdirektoren Prof. Dr. Dirk Totzek, Prof. Dr. Harry Haupt und Prof. Dr. Jan Hendrik Schumann boten einen Einblick in die Forschungsschwerpunkte und die Arbeit des Instituts.

Unser Geschäftsführer Dr. Stefan Mang schloss die Veranstaltung mit einem Ausblick auf die zukünftige Ausrichtung des Instituts und lud abschließend zu einem Empfang in den Räumlichkeit des Instituts auf Schloss Neuburg ein.

Die Berichterstattung in der Presse finden Sie hier.

Neuer Institutsflyer zum Download

(11. August 2015) - Im Zuge der Neugestaltung unseres Webauftrittes ist auch unser Institutsflyer modernisiert worden. Diesen können Sie hier downloaden: Download Institutsflyer