Unternehmensprofil

In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit unseren Kunden zum gewünschten Ergebnis

Unser Institut bietet Ihnen in zahlreichen Themenfeldern eine professionelle, wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Begleitung und Umsetzung Ihrer Marktforschungsprojekte, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Eine qualitative hochwertige Datenerhebung und modernste statistische Analysemethoden bilden dabei die zuverlässige Grundlage unserer Beratung, Strategieentwicklung und Konzepterstellung. Wir begleiten Sie ganzheitlich durch alle Phasen Ihrer Projekte von der Klärung Ihrer Fragestellung über die Auswahl eines geeigneten Erhebungsinstruments und der passenden Analysemethode bis hin zu deren Durchführung und der Ableitung von Handlungsempfehlungen für Ihre weitere Arbeit mit den gewonnen Erkenntnissen.

Wir möchten Sie an unserem Wissen teilhaben lassen und bieten in regelmäßigen Abständen Seminare zur Weiterbildung im Fachbereich Tourismus.

Download Institutsflyer

Die Leitprinzipien unserer Arbeitsweise:

  • Höchste fachliche Kompetenz

  • Streben nach exzellenter Service-Qualität

  • Nutzung des breiten Fachwissens eines interdisziplinären Teams

  • Stetige Entwicklung neuer Produkte

 


 

Chronik

April 2016

Start des INTERREG-Projekts Industrial Service Excellence Monitor (ISEM).

Oktober 2015

Wir feiern unser 15-jähriges Jubiläum mit Beiträgen der Institutsdirektoren aus den Forschungsschwerpunkten der Institute. Alle unsere Interessenten, Kunden, treue Partner sowie Unterstützer und Förderer sind dazu recht herzlich eingeladen.

August 2014

Ein weiteres Projekt im Bereich Elektromobilität startet: Betreiberkonzepte für erfahrungsspezifische Elektromobilitätsdienstleistungen (BeEmobil), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

April 2014

Dr. Stefan Mang übernimmt die Geschäftsführung des Instituts für Markt- und Wirtschaftsforschung

Januar 2014

Start des im Rahmen des Förderprogramms „Erneuerbar Mobil“ vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) geförderten Projekts PREMIUM: Plug-In-, Range-Extender- und Elektrofahrzeuge unter realen Mobilitätsumständen: Infrastruktur, Umweltbedingungen und Marktakzeptanz.

September 2012

Einstieg in die Elektromobilitätsprojekte mit eGAP (Elektromobilitätsuntersuchungen im Tourismus mit MINI Elektrofahrzeugen im Kontext Nachhaltigkeitskommune Garmisch-Partenkirchen) und E-Wald (MINI E- Mobilitätsuntersuchungen mit Elektrofahrzeugen)

Januar 2011

Kooperation mit dem Deutschen Seminar für Tourismus (DSFT) in Berlin im touristischen Weiterbildungsbereich

Oktober 2010

10 Jahre CenTouris

Dezember 2009

CenTouris erhält die Zertifizierung ServiceQualität Deutschland in Bayern (Stufe l)

Juni 2009

Beginn der Projektkoordination in der Regionalentwicklung (ILE)

September 2008

Das Institut wird zum Ausbildungsbetrieb für Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung

Juni 2008

Veröffentlichung des ersten touristischen Weiterbildungsprogramms von CenTouris

August 2007

Einrichtung des Schwesterinstituts „Centrum für Marktforschung“

April 2006

Einrichtung eines institutseigenen Telefonstudios mit sechs CATI-Stationen (mittlerweile 10 CATI-Arbeitsplätze)

Januar 2004

Projektbeginn „Strategie- und Entwicklungsplanung für den Tourismus in Ostbayern“ („touristischer Masterplan Ostbayern“)

Mai 2001

Beginn der permanenten Gästebefragung „Tourismusbarometer Ostbayern“ mit fast 35.000 CAPI-Interviews mit Übernachtungsgästen in Ostbayern

März 2001

Umbenennung des Instituts in „Centrum für marktorientierte Tourismusforschung“ (CenTouris)

Oktober 2000

Gründung des „Instituts für angewandte Tourismusforschung und Tourismusinformationssysteme“ in der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Passau